ÜBER UNS

Historie

Es würde die „verdichtete“ historische Entstehung der Rugbyabteilung in Berlin-Siemensstadt ihrer Absicht berauben, wenn alle Leistungen und Ereignisse exakt chronologisch angemerkt, bzw. aufgeführt werden; wobei damit keine Ungenauigkeiten gemeint sind. Falls eventuell einige Zeitabläufe andere Personen anders in Erinnerung haben, so bitten wir um Verständnis und Korrektur. Geschichte deckt  sich selten mit der Gegenwart und erst recht nicht mit der Zukunft und die ist uns wichtig, ohne den Blick auf unsere Wurzeln zu verlieren.

Die Sportart Rugby gibt es bereits seit 142 Jahren in Deutschland.Die Siemensstädter, wie sie überall genannt werden, spielen und pflegen ihren Sport seit 84 Jahren in  Berlin-Siemensstadt (Stand: 2007).

Ein vom Deutschen Rugby Verband (DRV) am 12.09.1920 veranstaltetes Rugbywerbespiel in Berlin legte den Grundstein zum Aufbau des Rugbyspiels in Berlin. Der Siemensangestellte Willi Biernicki hatte das Werbespiel gesehen und war davon begeistert.

Es dauerte aber immer noch drei Jahre ehe der Rugbysport in Siemensstadt Fuß fassen konnte. Einer der Gründe war die mangelnde Bereitschaft der Fußballvereine, sie befürchteten die Zerstörung der Rasenflächen. Durch die Eröffnung des Stadions am S-Bhf. Siemensstadt des Siemens-Konzerns war die Chance zu der Gründung einer Rugbyabteilung im entstehenden Sport Verein Siemens gegeben. Am 23.08.1923 war es dann soweit. Willi Biernicki, Vierath und Lehmann (und 14 weitere nicht öffentlich genannte) beantragten die Aufnahme der Rugbyabteilung im Betriebssportverein SV-Siemens, der für die Siemens-beschäftigten gegründet worden war.

1934 wurde die Satzung für den Betriebssport im Siemens-Konzern neu/enger gefasst, so dass viele Spieler den SV-Siemens verlassen mussten. Das war für die Rugbyabteilung nicht so schnell zu verkraften und so wurde nach einer längeren Hängephase die Aufnahme einer Sportgruppe Siemensstadt unter der Leitung von E. Paulmann im Turn- und Sportverein Siemensstadt beantragt.

Nach dem Kriege der uns wertvolle Menschen (Spieler) raubte, wurde 1949 der Berliner Rugby Verband (BRV) gegründet und die Rugbyabteilung im  TSV- Siemensstadt e.V. durfte als „reine“ Vereinsmannschaft wieder ihren Spielbetrieb aufnehmen. 1975 wurde durch Fusionen der Turn- und Sportverein Siemensstadt e.V. in Sport Club Siemensstadt Berlin e.V. umbenannt.

Dieser Club ist immer noch unsere Heimat.

Die Betreuung/Leitung der Rugbyabteilung ist bis zum heutigen Datum von engagierten Personen wie z.B. H. Walter, W. Albrecht (später auch sein Sohn), K. Schatz, A. Löwecke, J. Fischer, B. Hirsch, J. Stadermann, B.Gibard, G.Hasse, L. Sawallich, der jüngste Vorsitzende, den die Abteilung bisher hatte, z.Zt. hat Markus Müller die Leitung. Voraussetzung  und Nachweis darüber, dass der Rugbysport seine Existenzberechtigung in Siemensstadt besitzt.

Tabelle Regionalliga Nord/Ost

PosVereinSpieleGUV+-Diff.Punkte
1Berliner RC III1111007144866675
2Berliner SV 921290331018912163
3RK 03 Berlin II1170433921012957
4USV Halle126152882761251
5SG Hennigsdorf/H.Neuendorf II12516264438-17446
6RC Leipzig II116052642333128
7SG BSC2/VRC211308212416-20418
8SC Siemensstadt11209182348-16615
9BSC Bruisers111010136551-4156