Gut gekämpft, dennoch verloren.

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Die Spielgemeinschaft verliert ihr letztes Spiel in der Vorrunde gegen den Rugby Klub 03 mit 13:48.
Den einzigen Versuch für die Gastgeber legte Aleksandar Djordjevic. Die restlichen 8 Punkte erzielte Kicker Marty Lockyer für die SG Siemensstadt/ Grizzlies.
Viel hatte man sich im ersten Heimspiel auf Siemensstädter Boden unter Flutlicht vorgenommen. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte der Trainerstab auf alle Spieler zurück greifen und somit hatte man die Qual der Wahl für die ersten 15 an diesem Tage. Desweiteren lief man zum ersten Mal mit den neuen Trikots auf. Hier gilt nochmal der Dank an das Finnegan’s Irish Pub Berlin und Leberecht Sanitär.

Im gesamten Spiel zeigte sich die Klasse von RK03 Berlin und deren langer Erfahrung in der 1. Liga.
Nicht nur in den Rucks (Gedränge) war man ihnen unterlegen, generell waren sie schneller und trafen die richtigen Entscheidungen.
Dennoch konnte die Spielgemeinschaft gerade in den ersten 35 Minuten sehr gut dagegen halten. In der Zeit sah es sogar danach aus, als ob das Spiel ein ganz enges werden würde.
Leider ging die zweite Halbzeit nicht so weiter und man kassierte, wie in den letzten Spielen, zu viele Straftritte und die Fitness lies nach, was auch kein Wunder war bei dem hohen und schnellen Level der Gegner. Zu unserem Bedauern gab es auf der Zuschauertribühne eine Auseinandersetzung unter den Zuschauern.
Nun hat die SG zwei Wochen Zeit an den Fehlern und der Fitness zu arbeiten, ehe es am 18.10.14 in der Meisterrunde Nord/ Ost weiter geht. Dann trifft man wieder auf den BRC und RK 03 Berlin, sowie den ersten 3 der 1.Bundesliga Nord – SC Germania List, FC St. Pauli und Hannover 78.

Foto

Endlich ein Heimspiel auf eigenem Platz

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Am Donnerstag, den 02.10.2014 empfängt unsere Spielgemeinschaft den RK 03 Berlin zum Nachholspiel.

Die Pflicht haben wir bereits hinter uns – der Klassenerhalt ist geschafft. Nun kommt die Kür mit dem großen Favoriten, wo man sich so teuer wie möglich verkaufen möchte.
Dafür brauchen wir die Unterstützung von unseren Fans.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir schmeißen extra den Grill an und Getränke sind auch da.

Ankick ist um 20 Uhr im Sportcentrum Siemensstadt, Buolstr.14, 13629 Berlin

Ein heißer Tanz mit glücklichem Ende!

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Die Spielgemeinschaft Siemensstadt/Grizzlies gewinnt gegen die RU Hohen Neuendorf in einer hitzigen Partie 14:10.
Somit sichert sich die Mannschaft den dritten Tabellenplatz, was gleichzeitig die direkte Qualifikation für die Meisterrunde Nord/ Ost und den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga bedeutet.
Jedem Spieler der Spielgemeinschaft war bewusst, dass das Spiel bis jetzt das wichtigste Spiel in der laufenden Saison sein würde.
Dementsprechend ging die Mannschaft motiviert in das Spiel. Einige Stammkräfte fehlten, so dass der Trainerstab ein wenig umstellen musste, die Folge war das die etatmäßige Nr.8 Alexander Baier auf der Propposition spielte.
Beide Mannschaften machten von Beginn an Druck. Es zeigte sich schnell, dass es ein hartes und nicht immer faires Spiel sein würde. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche unfaire Aktionen, die der leitendende Schiedsrichter nicht immer souverän ahndete bzw. ihn teilweise überforderten.
Beide Mannschaften kassierten gelbe Karten im Spiel.
In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes und hartes Spiel, in der die Spielgemeinschaft durch Ali Richards den ersten Versuch legte und der Kicker Marty Lockyer sicher erhöhte. Danach wurde Hohen Neuendorf stärker und setzte die Hauptstädter unter Druck.
Folge war ein Straftritt für Hohen Neuendorf, welcher sicher verwandelt wurde. Nun mussten die Berliner handeln.
Das taten sie auch in Form vom Flügelflitzer Ali Richards, der seinen zweiten Versuch im Spiel legte und die Erhöhung gelang auch wieder souverän. Somit stand es zwischenzeitlich 14:3 für die Spielgemeinschaft Siemensstadt/ Grizzlies.
Nun begann die letzte Angriffswelle der Rugbyunion. Ein Fehler in der Verteidigung nutzten die Gastgeber aus und legten zum 14:10 ab, da die Erhöhung verwandelt wurde. 5 Minuten trennte die SG vom Klassenerhalt in der 1.Bundesliga und in dieser Zeit geriet sie nochmal in arge Bedrängnis. Doch dem Druck konnte dennoch standgehalten werden und am Ende hieß der Sieger Siemensstadt/Grizzlies.
Leider verhielten sich die Fans der RU Hohen Neuendorf als ziemlich schlechte Verlierer. Bereits während und nach dem Spiel wurde unsere Spielgemeinschaft und der Schiedsrichter immer wieder beleidigt! Das ist ein NO GO im Rugbysport und gehört nicht auf einen Sportplatz!

Tabelle Regionalliga Nord/Ost

PosVereinSpieleGUV+-Diff.Punkte
1Berliner RC II86112458116462
2USV Potsdam8404181206-2550
3Berliner SC83141481311749
4Berlin Irish RFC8305154172-1844
5Berliner SV 92 II8305111249-13844
6SG Bruisers/Siemensstadt64021551114419
7RK 03 Berlin II64022051703518
8SG Scorpions63031701264416
9SG Oberhavel610598221-1233