• Team

  • Screenshot_20160619-114711 (002)
  • IMG_04802
  • IMG_04862

Spielbericht vom Samstag, den 08.03.2014 USV Potsdam vs. SG Siemensstadt/ Grizzlies

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Gut gekämpft, aber leider doch verloren. So könnte man das Spiel der SG Siemensstadt/ Grizzlies gegen Potsdam beschreiben.
Das Ziel war es, dass Spiel zu gewinnen, aber wie so oft kam es anders.
Durch kurzfristige Absagen fehlten der Mannschaft insgesamt 7 Stürmer.
Trainer Othmane Badour stand vor der schweren Aufgabe die Mannschaft umzustellen, dennoch konnte man in Potsdam mit 18 Spielern anreisen.
Somit hieß das Ziel nun sich so gut wie möglich zu präsentieren.
Man begann nervös und Potsdam machte direkt Druck.
Folgerichtig legte Potsdam auch den ersten Versuch. Die Erhöhung ging daneben.
Nun kam die Spielgemeinschaft besser ins Spiel und man merkte, dass Potsdam auch nicht ihre besten 15 auf dem Platz hatte.
Patrick Molligo brachte mit seinem schönen Lauf auf der Ecke Siemensstadt/ Grizzlies wieder heran. Die Erhöhung mißlang, also stand es 5:5.
Potsdam legte nochmal zum 12:5 nach, eher Iason Dadelenis vor der Halbzeit auf 12:8 durch Strafkick verkürzte.
Die zweite Halbzeit war von einem großen Kampf geprägt. Beide Mannschaften schenkten sich nun nichts mehr. Ein wahrer Schlagabtausch im Angriff war die Folge. Wenn Potsdam zum laufen kam, war ihre Dreiviertel brannt gefährlich. Hier war die Verteidigung der Spielgemeinschaft besonders gefragt. Aber auch im eigenen Angriff konnte sich die SG behaupten. Leider passierten einfach zu viele Handlingfehler. Zu viele Bälle gingen zu Boden. Da sah man ganz deutlich, dass die Mannschaft durch die Umstellung nicht eingespielt war. Noch deutlicher wurde dies in der Gasse, wo kaum ein Ball gewonnen werden konnte.
Das Team gab jedoch sein bestes und setzte Potsdam unter Druck.
In den letzten Minuten hatte man sogar den Sieg in Sicht. Leider kam auch hier ein Handlingfehler in die Quere.
Endstand lautete 23:20 für Potsdam!
Die Spielgemeinschaft Siemensstadt/ Grizzlies hat gut gekämpft. Sie hat nun 2 Wochen Zeit die Fehler zu verbessern, ehe es im Heimspiel gegen Bremen geht.

Spielbericht vom Samstag, den 01.03.2014 SG Siemensstadt/ Grizzlies vs. Veltener RC

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Erstes Spiel, erster Sieg dieses Jahr. Besser konnte der Start für die Spielgemeinschaft Siemensstadt/Grizzlies nicht beginnen. Auf heimischen Boden im Sportcentrum Siemensstadt konnte die Mannschaft aus Velten mit 41:13 geschlagen werden.
Die Mannschaft von Trainer Othmane Badour und Michael Felts hatte sich viel vorgenommen. Die Vorbereitung lief gut und so war das Ziel klar einen Sieg zu holen.
Durch einige Absagen musste man die Aufstellung vor dem Spiel ändern, so dass der etatmäßige dritte Reihe Stürmer und Präsident des SCS, Lucas Sawallich, auf die Innenposition wechseln musste.
Das Spiel begann nervös und man merkte beiden Mannschaften an, dass es ihr erstes Spiel nach der Winterpause war.
Velten hatte leichte Vorteile zu Anfang und ging in der 6. Minute mit 3:0 in Führung. Danach wachte die Spielgemeinschaft auf und legte durch Iason Dagdelenis den ersten Versuch, den er auch selber erhöhte. Das Spiel nahm langsam an Fahrt auf und beide Mannschaften spielten sich warm. Bis zur Halbzeit war die SG im Vorwärtsgang, bis eine gelbe Karte für 10 Minuten die Spielgemeinschaft schwächte und Velten zum Versuch einlaufen konnte. Lucas Sawallich brachte die Spielgemeinschaft mit seinem Versuch zur Halbzeit mit 14:13 in Front.
Die zweite Halbzeit gestaltete sich deutlich klarer für die Spielgemeinschaft. Die Gedränge liefen viel besser, eigene und auch gegnerische wurden gewonnen. Man merkte der Gastmannschaft an, dass sie langsam müde wurden. Dies nutzte die Spielgemeinschaft eiskalt aus. Weitere Versuche fielen für die SG Siemensstadt/Grizzlies, so dass es nach 80 Minuten 41:13 für die Heimmannschaft stand.
Beste Szene des Spiels war, als der Kapitän der SG, Alexander Baier, nach 22m Ankick von Velten den Ball in Höhe der Mittellinie fangen konnte und nach einem tollen Sololauf, Mittegoal ablegen konnte.
Bis zum nächsten Spiel müssen einige Fehler beseitigt werden und verstärkt am Mannschaftsspiel gearbeitet werden. Absprachen in der Verteidigung müssen besser werden.
Versuche für die SG Siemensstadt/Grizzlies legten Iason Dagdelenis, Lucas Sawallich, Alexander Baier, Patrick Molligo und 2 x Zlatan Sadikovic. Alle Erhöhungen traf Iason Dagdelenis.

Turinerbericht vom Beachrugby in Hannover

Written by markus-mueller. Posted in Allgemein

Hannover City Cup 2014
Auf den Hinweis eines SCS-Mitgliedes, dass im Februar 2014 ein Beach-Rugby-Turnier auf dem Messegelände in Hannover stattfinden würde, reagierten Teamleitung und motivierte Spieler der Berliner Spielgemeinschaft Rugby Siemensstadt-Grizzlies sofort. Die internationale Spielgemeinschaft, die als einzige Mannschaft die Hauptstadt repräsentierte, trat als Team Berlin Bears auf. Die von Andi Jagodzinski übernommene Tour-Organisation führte nach diversen Zu- und Absagen zur Beteiligung der Spieler Andrew Bennett, Florian Fangmann, Jörg Treffke, Joon Mashoufi, Juan Pablo Rostra, Lennard Vedder, Lucas Swallich, Maximilian Roesner, Patrick Molligo, Clemens Schierz und René Moehrle. Stolz war der breit aufgestellte Kader unerfahrener Beacher auf die Teilnahme von Janina Hanßen, der einzigen Dame als Teil einer Herrenmannschaft und 7er Nationalmannschaftsspielerin. Das in der Messehalle 2 aufgeschüttete Beach-Rugby-Feld für 17 Herren- und 6 Damenmannschaften fiel unter den sonstigen hier präsentierten Sportarten wegen der konstant hohen Zuschauerzahl auf. Die Ausrichter des Hannoveraner Rugbyvereins SV Odin waren gut gewappnet, äußerst gastfreundlich und flexibel, hatten aber mit den langen Wartezeiten bei nur einem Spielfeld ebenso zu kämpfen, wie die Spieler mit dem verfrühten Bierkonsum. Die Stimmung der Teilnehmer war von Feierlaune geprägt, wobei jedes der zehnminütigen Spiele im Sand Kondition und Physis aller Spieler auf die Probe stellte. Die zwei Partien des ersten Spieltages gewannen die Berliner Bären souverän. Der Übergang vom Spiel in kurzen Hosen zur abendlichen Beach-Party in der Halle verlief nahtlos und wurde von der Übertragung der Six-Nations-Partie England gegen Frankreich begleitet. Am zweiten Spieltag musste der herausragende Berliner Juan Pablo Rostra als einer von zwei Verletzten des gesamten Turniers mit mehreren Stichen oberhalb des rechten Auges genäht werden. Trotzdem gewannen die Bären als einzige Mannschaft alle ihrer fünf Pflichtspiele und standen im Halbfinale, das sie gegen den Erstligaverein Hannover 78 verloren. Am Ende reichte es leider nur zu einem sehr guten vierten Platz, der mit der Siegerfeier um 18 Uhr am Sonntagabend dennoch besondere Anerkennung von der Turnierleitung fand. Hannovers Oberbürgermeister würdigte die gelungene Werbung für den Rugby-Sport und überreichte den drei Erstplatzierten ihre Pokale. Zufrieden und ausgelaugt traten alle Teams die wohlverdiente Heimreise an.

Danke an den Tourcäptn Rene Moehrle für den Bericht

Tabelle Regionalliga Nord/Ost

PosVereinSpieleGUV+-Diff.Punkte
1Berliner RC III12100271618653070
2RK 03 Berlin II1290338122016164
3RU Hohen Neuendorf1280459241917362
4Stahl Hennigsdorf125073793562349
5Berliner SC12507315332-1747
6SC Siemensstadt1160536823413431
7USV Halle11506275276-125
8BSC Bruisers11308138569-43114
9SG Berlin Irish/Trebbin111010126698-5725
10RC Leipzig II00000000